Skatturnier 2015

 

 

Der Verein Freiwillige Feuerwehr Dörnberg e.V. hatte für den Montag 28. Dezember zum Skatturnier eingeladen. Es trafen sich 21 Skatspiel-Begeisterte Menschen im Feuerwehrhaus in Dörnberg. Dort meldeten sie sich bei Hans-Georg Nußbeck an und entrichteten die Startgebühr.

Nach kurzer Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Alwin Siebeneichner erläutert der Organisator des Turniers Ulli Sartor noch den Ablauf. Die Spieler mussten noch eine Karte ziehen um ihren Tisch zu ermitteln, dann konnte die erste Spielrunde starten.

Immer wenn ein Spieltisch seine Runde beendet hatte wurde die Spieleliste ins Büro zu Andreas Petersen gebracht, er gab die Ergebnisse im PC ein. Als alle Listen eingegeben waren konnten die Zwischenergebnisse dargestellt werden. Dann wurden neue Spielerpaarungen ausgelost und die nächste Runde konnte beginnen

 
Serviceteam, Auswertung im Büro, Ulli Sartor prüft Andreas Petersen gibt die Daten in den PC

Nach der zweiten Runde wurde erstmal eine kleine Pause eingelegt. Zur Stärkung der Teilnehmer wurden belegte Brote gereicht, die von Heidi und Wilfried Bornmann, zubereitet wurden. Damit niemand an Flüssigkeitsmangel leiden musste stand Christian Wolf hinter der Theke und versorgte -unterstützt von Bernd Hartmann- die Spielerinnen und Spieler mit Getränken (fast) jeder Art.

Nach der dritten Runde stand mit 1920 Punkten die Siegerin des Turniers fest, Brigitte Nolde-Vogt aus Kassel-Harleshausen. Sie hatte somit ihren Vorjahrestitel verteidigt, wenn auch mit sechs Punkten weniger als in 2014. Dafür war mit exakt hundert Punkten der Abstand zum Zweitplatzierten Gerhard Rauchhaus mit 1820 Punkten deutlicher als im Vorjahr. Drittplatzierter war Walter Gante mit 1814 Punkten.

Diese drei erhielten eine Flasche Wein oder Schnaps nach Wahl und eine „Stracke“.

Die Erstplatzierte konnte noch als „haltbaren“ Nachweis des Triumphes einen Wanderpokal in Empfang nehmen. Alle anderen Spieler konnten als Trostpreis zwischen einer „Runden“ oder einer Flasche Wein wählen

 

Ulli Sartor überreicht den Wanderpokal an die Siegerin, eingerahmt von den Inhabern des zweiten und dritten Platzes.l

Weitere Fotos: hier

<<Seitenanfang>>