Mannschaftstransportfahrzeug         


 

 

 

Das Mannschaftstransportfahrzeug ging im Jahr 2007 (Baujahr 2003) in den Besitz der Feuerwehr Dörnberg über. Nachdem das ursprünglich weiße Zivilfahrzeug durch den Feuerwehrverein beschafft wurde, wurden viele Stunden an Eigenleistung in dieses Fahrzeug gesteckt. Lediglich das Bekleben des Fahrzeugs wurde in die Hände einer Firma gelegt, jedoch aber auch durch den Feuerwehrverein finanziert. Die Installierung von Sondersignalanlage, Fahrzeugfunk etc. konnte durch Eigenleistung getätigt werden. Seit Abschluss der Ausbauarbeiten zum Feuerwehrfahrzeug dient das Mannschaftstransportfahrzeug mit dem Funkrufnamen "Florian Habichtswald 1/19" als Fahrzeug für den Transport von Einsatzkräften (9 Sitzplätze) und eignet sich auf Grund der Beladung optimal für den Öl-Schaden Einsatz. Zudem ist es als Zugfahrzeug für den MZA vorgesehen.

Zur Beladung des Fahrzeuges gehören unter anderem:

  • 4 - Meter Funkgerät (1x) für die Kommunikation über größere Reichweiten
  • 2 - Meter Funkgerät (1x) zur Einsatzstellenkommunikation
  • Material zur Absicherung von Einsatzstellen
  • Ölbindemittel
  • Abstreuwagen zum Auftragen von Ölbindemittel auf die Fahrbahn

Technische Daten des Fahrzeuges:

  • Fahrgestell:                    Volkswagen T4
  • Leistung:                        65kW
  • Höchstgeschwindigkeit:   150 km/h