Hilfeleistungslöschfahrzeug 10     


 

 

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug ist die "Eierlegende Wollmilchsau" der Feuerwehr Dörnberg. Im Jahr 2009 ersetzte dieses Fahrzeug ein in die Jahre gekommenes Löschfahrzeug vom Typ LF8 (Unimog). Als einziges Großfahrzeug im Ortsteil Dörnberg ist dieses Fahrzeug sowohl für die Brandbekämpfung, als auch für die technische Hilfeleistung ausgelegt.

Das auf einem Iveco 140E25 aufgebaute HLF 10/6 mit dem Funkrufnamen Florian Habichtswald 1/43 wurde am 14.08.2010 offiziell in den Dienst der Gemeinde Habichtswald gestellt.

Zur Beladung des Fahrzeuges, welches Platz für eine Löschgruppe (9 Einsatzkräfte) bietet, gehören unter anderem:

  • 1000 Liter Löschwassertank mit Schnellangriffseinrichtung

  • Feuerlöschkreiselpumpe vom Typ FPN 10/10 als Heckeinbau

  • Tragkraftspritze TS 8/8

  • 120 Liter Schaummittel

  • 4 teilige Steckleiter & 3 teilige Schiebleiter

  • 4 Atemschutzgeräte in der Mannschaftskabine

  • Hydraulischer Rettungssatz mit Rettungsschere, Spreitzer und Rettungszylindern

  • 8 kVA Stromerzeuger

  • Drucklüfter

  • Lichtmast mit 4 Xenonscheinwerfern

Weitere Informationen zu den einzelnen Positionen und noch weitere Gerätschaften finden Sie auf dieser Homepage unter Geräte

 

Technische Daten des Fahrzeuges:

  • Fahrgestell:                       Iveco 140E25; Allrad; Geländefahrgestell; 14 Tonnen
  • Aufbau:                             Magirus AluFire 3
  • Leistung:                          185kW / 251 PS
  • Höchsgeschwindigkeit:      90km/h

 


Ansicht der Fahrerseite

Ansicht der Beifahrerseite

 Heckansicht mit eingeschalteter Heckwarneinrichtung

Blick in die Mannschaftskabine